-
Herzlich willkommen!

„Wir von Sankt Peter“ begrüßen Sie in einer der ältesten Kirchen der Stadt Augsburg, deren Entstehung mindestens bis ins 11. Jahrhundert zurückgeht. Die heute noch klar erkennbaren drei Schiffe einer romanischen Hallenkirche zeugen vom hohen Alter. Bemerkenswert ist vor allem eine kleine Terrakotta-Figur, die Jesus Christus zeigt, der sich als „Pantokrator“ segnend den Menschen zuwendet. Diese Darstellung ist um ca. 1200 entstanden und im Eingangsbereich zu finden.

St. Peter ist in mehrfacher Hinsicht ein Kleinod und liegt im Herzen der Stadt Augsburg. Der Eingang zur Kirche  ist ein wenig versteckt am „Fischmarkt“ gegenüber dem prächtigen Rathaus auf der Südseite des mächtigen Perlachturms, der ein Wahrzeichen Augsburgs und zugleich der Turm von St. Peter ist.



Der überschaubare und geschlossene Raum der Kirche bietet die Möglichkeit, mitten in der Geschäftigkeit unserer Stadt eine Oase der Ruhe und der Stille zu finden. Viele Menschen aus Augsburg und Umgebung nützen Tag für Tag diese Chance. Es kommen aber auch Besucher aus allen Teilen Deutschlands und aus fast allen Ländern des Kontinents. Ein wichtiger Grund dafür ist ein Marienbild, das um 1700 entstanden ist und ein einzigartiges Motiv zeigt:




Maria als „Knotenmadonna“ oder „Knotenlöserin“. Der jetzige Papst Franziskus besuchte im Jahre 1986 seine Jesuitenmitbrüder, die damals für die Seelsorge an dieser Kirche verantwortlich waren. Er war so beindruckt von dieser Mariendarstellung, dass er die Verehrung der „Knotenlöserin“ in Argentinien förderte, von wo sie sich über ganz Südamerika ausbreitete. Viele aus diesen Ländern kommen auf ihrer Europa-Tour bewusst nach Augsburg, um das Original zu sehen und davor zu beten.

Die Kirche St. Peter am Perlach hat noch eine Besonderheit: Frauen und Männer aus verschiedenen Berufen und Ständen („Wir von Sankt Peter“!) haben sich zu einem Bürgerverein zusammengeschlossen. Dieser Vereinigung, gegründet 1780, gelang es den nach der Säkularisation geplanten Abriss der Kirche zu verhindern, sodass bereits 1806 wieder Gottesdienst in St. Peter am Perlach gefeiert werden konnte. Auch heute noch sind die Mitglieder des Bürgervereins für alle Belange dieser Kirche zuständig.
 
An allen Sonntagen und Werktagen  findet um 9:00 Uhr eine Eucharistiefeier in deutscher Sprache statt. Einzelne Gäste oder Gruppen sind herzlich dazu eingeladen; begleitende Priester können gern konzelebrieren. Zusätzliche Gottesdienste können nur nach frühzeitiger Absprache gefeiert werden. Um die Stille für die zahlreichen Beter zu wahren nehmen wir nur sehr wenige Termine an. Wir bitten dafür um Verständnis. Führungen sind nach vorheriger Anmeldung möglich. sankt-peter@am-perlach.de

Wir von St. Peter freuen uns über Sie als Besucher und Beter in unserer Kirche. Wir wünschen einem Jeden, dass er dort Stärkung und Ermutigung erfährt.

Patrozinium: St. Peter, 29. Juni
Nebenpatronin: Hl. Felicitas
Bistum Augsburg
Sprengel der Pfarrei St. Moritz in Augsburg
Dekanat Augsburg-Stadtmitte














Impressum